Aktuelles


2022


Januar

EJV-Neujahrskonzert

Am 8. Januar fand das EJV-Neujahrkonzert im KKL-Luzern statt. Stolz und motiviert traten wir vor 1200 Zuhörerinnen und Zuhörern neben Fahnenschwingern, Alphornbläsern und Jodelclubs auf.

 

Wir haben das Jahr 2022 wieder mit "normalen" Proben angefangen.

Elena und Nina haben uns verlassen.

 

APRIL

LUGA Luzern Nachwuchsjodlerfest ZSJV

Am Samstag, 30. April, fand das erste Nachwuchsjodlerfest an der LUGA in Luzern statt.

Die Jodelwiiber vom Kinderjodelchörli Wylandsterne waren die einzige Formation von ausserhalb der Zentralschweiz. Mit dem Lied «Chinderouge» von Hannes Fuhrer und «Es Liedli sälb zwöit» von Adolf Stähli präsentierten wir uns vor grossem Publikum.

Der Höhepunkt war der Gesamtchor mit allen beteiligten Formationen. Nach vier Wochen bekamen wir von den drei Jodeljuroren einen Standortbericht. Wir waren sehr stolz und zufrieden.

 

MAI

Muttertagsgottesdienst in der Kirche Veltheim

Am Muttertag, 8. Mai, wirkten wir in Winterthur-Veltheim im Gottesdienst mit. Unter dem Titel «Zäme stuune und juble» feierten wir mit einer Geschichte, ein paar Gedanken dazu und Liedern der Wylandsterne und der Jodelwiiber, Akkordeon und Alphorn einen Gottesdienst für Klein & Gross. Auch die Musik des Organisten Matías Lanz passte wunderbar dazu.

 

JULI

Jodlerfest Appenzell

Am Samstag, 2. Juli, war es dann soweit: Das Jodlerfest in Appenzell. Béa und ich begrüssten um 15.00 Uhr am Bahnhof Appenzell die Wylandsterne bei heissem Wetter. Wir spazierten durch die Menschenmenge zu unserem Auftrittslokal.

Nach dem Einsingen warten und dann war es soweit. Die Wylandsterne und Dani überzeugten mit ihrem Auftritt. Nachher sangen wir noch auf dem Vorplatz ein paar Lieder für eine invalide Frau, welche Béa besonders am Herzen lag.

Leider enttäuschte das Nachtessen und heute wäre ich gescheiter und würde irgendwo anders reservieren.

Nach dem Nachtessen ging’s los, mit dem Zug nach Gais, wo die Unterkunft der Nachwuchschörli war. Renzo und ich deponierten schon das Gepäck am Freitag in der Halle und holten es auch am Sonntag wieder ab.

Am Sonntagmorgen trafen wir uns zu einem friedlichen Frühstück im AXA-Zelt. Nach Ständlisingen im Jodlerdorf organisierte Susan Cervelats und Trinken, damit die Wylandsterne nicht auf der Heimreise verhungerten.

Danke ALLEN, die Béa und mich unterstützt haben, besonders Béa, Sonja, Yvonne, Ursi und Rebecca.

 

August bis Oktober

Die Ferien bis Ende August haben wir uns alle verdient.

Neu im Chörli sind Alina und Fiona. Sheila hat uns verlassen.

Neu auf Schnupperkurs sind die Kleinformation Wylandsterne. Sie proben einmal im Monat, auch am Dienstag.

Die Jodelwiiber proben jetzt jeden 2. Donnerstag um 19.30 Uhr im Schulhaus Dinhard.

Nina probt jetzt wieder mit den Jodelwiiber.

 

Kirche St. Peter

Am 23. Oktober lud die Alphornformation der Stadt Zürich zu ihrem 40-jährigen Jubiläum in der Kirche St. Peter ein.

Schon die Anfahrt mit Zug und Tram war ein besonderes Ereignis. Im Quartier St. Peter überraschten wir noch einige Passanten mit einem spontanen Ständli.

Wir übten zusammen mit der Alphorngruppe im Vorfeld «Es wott es Fraueli z Märit goh», welches beim Jubiläum ein voller Erfolg war.

Die Jodelwiiber zusammen mit dem Kinderjodelchörli Wylandsterne erfreuten das Publikum noch mit drei Liedern.